Du bist da:  / Schwarzenberg / Zwei Unfälle unter Alkoholeinfluss/Zeugen und Geschädigte gesucht

Zwei Unfälle unter Alkoholeinfluss/Zeugen und Geschädigte gesucht

Zeit:     05.01.2019, gegen 16.40 Uhr und gegen 17.20 Uhr
Ort:      Schwarzenberg und Johanngeorgenstadt

(69) Am Samstag, gegen 16.40 Uhr, informierten Zeugen die Polizei über einen dunklen Skoda Octavia, der in Schwarzenberg auf der Schneeberger Straße in Schlangenlinien fuhr und dabei auch auf die Gegenfahrbahn geriet. Dabei fuhr der Skoda in Richtung der Bundesstraße 101. Kurz vor der Auer Straße war es zum Zusammenstoß der Außenspiegel mit einem entgegenkommenden Fahrzeug gekommen. Der Skodafahrer setzte seine Fahrt jedoch ohne anzuhalten fort.
Gegen 17.20 Uhr informierte ein weiterer Zeuge die Polizei über ein Unfall in Johanngeorgenstadt mit einem dunklen Skoda, welcher zuvor in Schlangenlinien fuhr. Auf der dortigen Steigerstraße war es zwischen dem Skoda, der in Richtung Eibenstock fuhr, und einem entgegenkommenden Pkw zum Zusammenstoß der Außenspiegel gekommen. Auch hier setzte der Skodafahrer seine Fahrt ohne anzuhalten fort.
Die Zeugen hatten der Polizei das Kennzeichen des Skodas übermittelt. Beamte konnten den Fahrer (61) noch am Abend ausfindig machen. Beim Antreffen stand der 61-Jährige unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille, was eine Blutentnahme nach sich zog. Die beiden weiteren an den Unfällen beteiligten Fahrzeuge sind der Polizei derzeit nicht bekannt.
Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen und fragt:
Wem ist der dunkle Skoda Octavia mit Kennzeichen des Erzgebirgskreises (ERZ-…) am Samstagnachmittag im Bereich Schwarzenberg sowie Johanngeorgenstadt aufgefallen? Wer kann weitere Angaben zur Fahrweise des Skoda machen? Wer wurde durch die Fahrweise des Skoda behindert oder gefährdet? Wer kann weitere Angaben zu den Unfällen mit dem Gegenverkehr, insbesondere zu den weiteren beteiligten Fahrzeugen machen? Zeugen sowie die Fahrer der an den Zusammenstößen beteiligten Fahrzeuge werden gebeten, sich im Polizeirevier Aue unter der Rufnummer 03771 12-0 zu melden. (ju

Quelle: Polizei Marienberg

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert ( required )